Willkommen im Spielraum

 

ÜBER MICH

Das Wichtigste in diesem Zusammenhang gleich mal vorweg – ich bin ein Spielkind. Von Kinderspielen wie faules Ei oder Verstecke, die Entwicklung und Nutzung der elektronischen Unterhaltungsspiele, die ich quasi seit den Kinderschuhen mit begleiten konnte oder einfach nur klassische Brettspiele, ich spiele gefühlt schon immer und das habe ich mir bis heute bewahrt. Mit Jahrgang 1975 bin ich kein so ganz junger Spieler mehr aber die Begeisterung ist immer noch groß. Neben der Spielerei bin ich aber auch gerne mit meiner Frau und unseren Hunden in freier Natur, engagiere mich in Vereinsarbeiten und beruflich habe ich das Glück, meine Kreativität im Marketingbereich auszuleben.


Tja, und mit den ganzen Interessen kam es dann zu einer Idee – eine „Brettspielkneipe“ aufzumachen.

DER SPIELRAUM

2017 hatte ich das Glück, im Reitstall Räuchle, eine brachliegende „Perle“ zu entdecken. Ich begleitete meine Frau ausnahmsweise zu ihrem Pferd und bemerkte die ungenutzte Gastronomiefläche zwischen den zwei Reithallen. Die seit Jahren gehegte Idee, den Spieleabend im Freundeskreis auszuweiten und auch einen Teil der privaten Flippersammlung einer Öffentlichkeit zugänglich zu machen, nahm für mich hier vor dem geistigen Auge Gestalt an. Nach einigen Gesprächen und viel Renovierungsarbeiten war es soweit – die Räumlichkeiten erstrahlten in neuem Glanz und der Spielraum ist bereit für Besucher. Warum das Ganze?


Wie in der persönlichen Vorstellung geschrieben – ich mag das Spiel an sich und erlebe immer wieder dass es vielen Menschen so geht. Es hat aber nicht jeder das Geld oder den Platz für einen Flipper, eine große Brettspielesammlung oder einen Tischkicker. Das alles wollte ich daher hier anbieten.


Der Fokus liegt auf den Brettspielen. Sich mit Freunden oder auch mit der Familie hier zu treffen und aus einem großen Fundus das Spiel herauszusuchen, auf das man gerade Lust hat, steht im Mittelpunkt. Und wer sich gerne ein wenig bewegen will, kann sich beim Dart, Kickern oder Flippern mit Freunden und Bekannten messen.


Wichtig ist mir hier nur eines – ich biete keinen Spielraum für Glücks- oder Geldspiel. Alle Geräte sind auf Freispiel und kosten nicht direkt Geld. Da Brettspiele aber angeschafft werden müssen und alte Geräte wie ein Flipper gekauft und gewartet werden, gibt es zur Förderung dieser Spielkultur einen Spieleklub. Jedes Mitglied kann das Angebot ohne weitere Kosten nutzen.